Rügen – Die Insel

Rügen ist Deutschlands größte Insel. Sie liegt vor der pommerschen Ostseeküste und gehört zu Mecklenburg-Vorpommern.

Das „Tor“ zur Insel Rügen ist die Hansestadt Stralsund. Die Insel, ist 52 km (von Süd nach Nord) lang,  41 km breit und hat eine Fläche von 926 km².

Die Küste ist durch zahlreiche Meeresbuchten und Lagunen (Bodden und Wieke) sowie vorspringende Halbinseln und Landzungen stark gegliedert. Im Juni 2011 erhielt sie den Status des Weltnaturerbes, aufgrund des Nationalparks Jasmund, welcher für den gewaltigen Buchenbestand und die Kreidefelsen bekannt ist. Mit nur 3 000 Hektar ist er der kleinste Nationalpark Deutschlands.

Die Insel Rügen gehört dem Landkreis Vorpommern-Rügen an. Auf ihr liegen die Städte Bergen, Sassnitz, Putbus und Garz und die Ostseebäder Binz, Sellin, Göhren, Baabe, Thiessow und Breege. Rügen ist wegen seiner vielfältigen Landschaft, der Bäderarchitektur und der langen, feinsandigen Badestrände ein beliebtes Urlaubsziel.

Der lateinische und historische Name der Insel Rügen ist Rugia. Das Adjektiv für auf die Insel bezogenes ist rügisch, die Inselbewohner werden Rügener oder Rüganer genannt.

Rügen ist eine der touristischen Hochburgen Deutschlands. Die Insel verzeichnet etwa ein Viertel aller Übernachtungen in Mecklenburg-Vorpommern.

Zu den Sehenswürdigkeiten gehören:

logo_villa_monika_RGB_weiss